Freitag, 25. November 2016

Diva Challenge 294

Divas wöchentliche Herausforderung Nr. 294

"Reticula/Fragment Beginning"



Was für ein Glück, dass ich mir, im Kurs bei Inge Frasch CZT®, das Buch Zentangle® Grundkurs 1 von Rick Roberts & Maria Thomas den Erfinden von Zentangle® gekauft habe. Sonst hätte ich mich, mit meinem schlechten Englisch, bei dieser Wochenaufgabe sicher nicht ausgekannt.

Reticula bedeutet Raster oder Netzwerk, eine Netzstruktur, ein Gitter, aber nicht nur das quadratische Gitter wie das Schachbrett, sondern ein umfassender Begriff für alle Netze.
Fragment bezeichnet kleine Muster aus nur wenigen Strichen, die die Felder bzw. Raster ausfüllen.
Das ergibt unendlich viele verschiedene Möglichkeiten. 

Reticula: 

Da es mein erstes Tangle in dieser Art war, habe ich es mir einfach gemacht. 
Meine Arbeit ist etwas größer als auf einem original Tile geworden. Ich habe ein Gitter ähnlich einer Tabelle gezeichnet mit 7 Zeilen und 7 Spalten, das ergab Kästchen von gut 1cm. Fertig ist es 9 x 9 cm.

Fragmente:

Die Felder habe ich mit einfachen Mustern gefüllt. 
Im Buch: 
Reticula: R-F, 
Fragmente: U-1, B-6, A-4, H-1, L-1 und V-1, manche leicht abgewandelt.

Bitte schaue dir auch die Beiträge der anderen Teilnehmer dieser Challenge auf Laura Harms CZT® Blog "I am the Diva" an: Weekly Challenge 294

Eine kleine Anleitung zu Reticula und Fragment in Englisch im Zentangle® Newsletter.

Zum Buch

Ich dachte zuerst, wieder ein Zentangle® Grundkurs, etwas spät, die deutsche Ausgabe und habe es nicht bestellt. Als ich es dann gesehen habe konnte ich nicht mehr widerstehen und musste es kaufen. Das Buch ist sehr schön gestaltet, und die Methode wird sehr ausführlich erläutert. Es gibt sehr viele Anregungen, auch um bekannte Tangles zu variieren. Das Konzept der Reticula und Fragmente, war für mich neu obwohl ich schon seit einiger Zeit tangle. Ich kann das Buch nur empfehlen.





Vielen Dank für Deinen Besuch und ein schönes Wochenende!